Information

Was ist nötig?
  • Sie benötigen zur Behandlung in der Praxis ein von einem Arzt oder Heilpraktiker verordnetes Privatrezept mit einer Diagnose und der Verordnung „Osteopathische Behandlung“ oder „Manuelle Therapie“ (Delegationsverfahren).
Ist die osteopathische Behandlung eine Kassenleistung?
  • Die osteopathische Behandlung ist  keine generelle Leistung der gesetzlichen Krankenkassen.
  • Es ist jedoch seit 2012 möglich, als Mitglied der Techniker Krankenkasse, der AOK Plus und mittlerweile auch anderer Kassen eine teilweise Erstattung der Behandlungskosten zu beanspruchen, siehe hier: Webseite der TK oder hier: Webseite der AOK – fragen Sie hierzu bitte bei Ihrer Krankenkasse nach
Hinweis:
  • Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die osteopathische Behandlung in meiner Praxis die Untersuchung und Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen kann, die Befunderhebung und Diagnosestellung des Arztes nicht in Frage stellt oder verändert. Die Befundung und Behandlung ist immer eine Ergänzung und Folge der ärztlichen Versorgung.
Was ist nun „Osteopathie“ ?
Disclaimer:

Die folgenden Links zu öffentlichen Fremdseiten im World Wide Web sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt, es kann keine Haftung für deren Inhalte übernommen werden: